Mails aus MNSpro abrufen

März 29th, 2022

Einige Schulen nutzen jetzt MNSpro. Darüber Mails abzurufen kann auf Mobilgeräten ziemlich umständlich sein. Deswegen habe ich gerade eingestellt, dass Mails über MNSpro mit Apple Mail sychronisiert werden. MNSpro setzt auf Microsoft Exchange auf, was die Einrichtung des Mailaccounts in Apple Mail recht einfach macht. Und da das vielleicht auch andere interessiert, hier der Link zur Anleitung von Apple

Bei mir hat das „Anmelden“ ohne manuelle Konfiguration funktioniert. Alles außer Mail kann abgewählt werden. Um alle Mails abzurufen, stellt man „Mail synchronisieren“ auf „Keine Begrenzung“.

Umbau in Arbeit

November 29th, 2021

Leider war ich die letzten beiden Wochenenden nicht sehr erfolgreich was das Einstellen der Fotos von unserem Umbau angeht.

Vielleicht hat jemand die neue Seite Umbau schon bemerkt. Immerhin das habe ich schon geschafft. Allerdings bin ich mit den Fotos bisher am Plugin NextGEN Gallery gescheitert. Wie immer dauert es erstens länger und zweitens als man denkt. Ich bleibe dran und es kann sich nur um Wochen handeln, bis ich endlich die Fotos poste.

Maßnahmen zum Klimaschutz

November 16th, 2021

Da wir als Gesellschaft aus meiner Sicht zu wenig für den Klimaschutz tun, liste ich hier Maßnahmen, die wir als Familie beitragen:

  • Wir fliegen seit einigen Jahren nicht mehr und werden das auch nicht mehr tun
  • Wir haben unser Haus nach KfW saniert
  • Wir heizen mit einer Wärmepumpe
  • Wir verwenden Ökostrom
  • Wir verwenden nur noch LED-Beleuchtung (mit einer Ausnahme)
  • Wir fahren täglich Fahrrad zur Arbeit, in die Schule und zum Einkaufen
  • Wir haben nur ein Auto
  • Wir halten uns ab sofort freiwillig an Tempolimit 120
  • Wir haben keinen Hund
  • Wir essen möglichst saisonal und regional

Es gibt aber auch einiges, das diskutiert wird und das wir nicht umsetzen:

  • Ganz auf unser Auto verzichten
  • Auf Fleisch verzichten

Einige Maßnahmen kann man meiner Meinung nach relativ leicht umsetzen. Bei manchen muss man sich überwinden. Und immer spielt die persönliche Situation, aber auch andere Faktoren eine Rolle. Deshalb will ich hier demnächst auf einzelne Maßnahmen noch einmal genauer eingehen. Vielleicht ermutigt es ja manche oder man kann gemeinsam etwas ändern.

Umbau

November 16th, 2021

Bisher war es hier kein Thema, aber 2019 und 2020 haben wir mit viel Arbeit und vielen Helfern unser Haus saniert. Wir arbeiten gerade daran einige Fotos davon hier für unsere Helfer einzustellen. Mehr dazu dann hoffentlich dieses Wochenende.

Glasgow

November 15th, 2021

Vor knapp 3 Monaten hatte ich ein paar Zeilen zum Weltklimabericht geschrieben. Meine Erwartung war, dass die Teilnehmer der Weltklimakonferenz in Glasgow sich zur Vorbereitung mit diesem Bericht beschäftigt haben. Einige haben das auch getan, wenn sie zum Auftakt des Gipfels sagen, dass wir uns aktuell unser eigenes Grab schaufeln.

Viele der Teilnehmer scheinen sich aber nicht mit dem Bericht beschäftigt zu haben. Oder sie haben ihn nicht begriffen. Oder sie wollen ihn nicht begreifen. Ich bin sehr enttäuscht, über das, was ich bisher zu den Ergebnissen gelesen habe. Sie werden nicht ansatzweise ausreichen die Erderwärmung in den nächsten Jahren zu bremsen. Was dringend nötig ist, wenn wir noch verhindern wollen, dass gegen Mitte des Jahrhunderts oder vielleicht auch schon früher Milliarden Menschen hungern und flüchten müssen.

Was viel schlimmer ist, als dass wir uns unser eigenes Grab schaufeln ist, dass wir die Gräber künftiger Generationen gleich mit schaufeln. Und zwar viel tiefer als unsere eigenen.

Wir haben angefangen etwas zu ändern und Veränderungen sind anstregend. Aber die bisherigen reichen bei weitem nicht. Ich möchte nicht zu der Generation gehören, die nicht genug gehandelt hat, als es ernst wurde. Wir dürfen die Jugend und die Wissenschaft nicht alleine lassen beim Kampf gegen die Katastrophe.

Kein Titel

November 10th, 2021

Heute schreibe ich ein paar Worte für mich selbst. Ich habe immer noch viel zu tun, aber ich nehme mir trotzdem etwas Zeit. Eigentlich wollte ich hier viel öfter schreiben, aber dann komme ich viel zu häufig doch nicht dazu. Ich denke darüber nach, was ich in diesem Blog schreiben soll. Themen gibt es genug, aber ich will heute nicht über aktuelle Themen schreiben.

Mir ist aufgefallen, dass ich ständig aber schreibe. Ich glaube nicht, dass ich noch viel Sinn in diese Zeilen bekomme. Deshalb beende ich diesen Eintrag jetzt, ohne dass ich irgendeinen Inhalt geschrieben habe. Das fühlt sich ganz gut an!

IPCC Weltklimabericht

August 18th, 2021

Am Montag letzter Woche, am 09.08.2021, wurde der erste von drei Teilen des 6. Sachstandsberichts des Weltklimarats veröffentlicht. Darüber haben viele Medien berichtet und was darin steht ist mehr als alarmierend. Nicht so bekannt ist, dass die IPCC-Berichte auf deren Homepage gelesen und heruntergeladen werden können. Der aktuelle Bericht zum Beispiel hier.

Wer den Bericht anschaut kann nachvollziehen, wieso tausende Forscher den Klimanotstand ausgerufen haben. Diesen im Magazin BioScience veröffentlichten Aufruf kann man hier ebenfalls frei zugänglich nachlesen.

Im IPCC-Bericht steht, dass die Oberflächentemperatur bereits ca. 1,1 °C höher ist, als vor der Industrialisierung. Im Ausruf des Klimanotstands steht unter anderem, dass wir mit einer Wahrscheinlichkeit von 17 % schon heute so viele Treibhausgase freigesetzt haben, dass die Erwärmung in den nächsten Jahren von selbst bis 1,5 °C weitergeht, selbst wenn wir ab sofort KEINE Treibhausgase mehr freisetzen.

Im Februar 2020 haben wir gedacht, dass das komische Virus aus China uns eh nicht erreichen wird. Vor einer Woche haben wir gedacht, dass die Taliban Kabul nicht einnehmen würden. Diese Gefahren haben wir total unterschätzt. Daraus müssen wir lernen und beim Klimawandel handeln. Der Kohleausstieg 2038 ist viel zu spät! Der CO2-Preis ist immer noch viel zu niedrig! Wenn wir den Klimawandel ernsthaft verlangsamen wollen, dann müssen wir jetzt entschlossen und konsequent handeln!

Hier noch eine absolut irre Grafik aus dem IPCC-Bericht, die zeigt, dass wir die Erde jetzt schon so stark aufgeheizt haben, dass es heute wärmer ist, als in den letzten 100.000 Jahren:

Gedanken zur Starship

Dezember 10th, 2020

Heute wurde die Starship getestet mit der hoffentlich bald Menschen zum Mars fliegen. Ich finde es fast unglaublich, dass das eine private Firma rund um Elon Musk hinbekommt und dabei die staatlichen Programme alt aussehen lässt.

Die gesamte Raumfahrtindustrie verändert sich gerade. In dem Zusammenhang habe ich heute Morgen von einer disruptiven Technologie gelesen. Diesen Begriff disruptiv, der ja eigentlich zerstörend bedeutet, halte ich für völlig falsch. Schließlich werden großartige neue Dinge geschaffen.

Aufgaben, die noch vor kurzem große Teile einer Branche beschäftigt haben, werden schon heute von viel kleineren Teams erledigt. Ich meine damit z. B. Elektromotoren, die die komplexeren Verbrenner ersetzen, elektronische Konten und Zahlungen, die die Banken umkrempeln, und auch AlphaFold, das die Proteinforschung revolutionieren wird.

Volkswirtschaftlich ist es meiner Meinung nach toll, wenn Dinge plötzlich von sehr viel weniger Menschen erledigt werden können. Leider profitieren aktuell nur sehr Wenige überproportional stark von den vielen angestoßenen und unausweichlichen Veränderungen. Wir müssen uns dringend überlegen, wie wir die neuen Freiheiten weniger arbeiten zu müssen als Gesellschaft nutzen.

Zwischenstand

Oktober 7th, 2020

Seit dem Einzug haben wir weiterhin viel zu tun. Vor allem kaufen wir in den letzten Wochen viel im Internet ein. Die meisten Kisten sind inzwischen ausgepackt, viele Lampen montiert und einige Möbel schon an dem Platz wo sie hingehören. Allerdings fehlen uns auch noch viele Möbel und ich hätte nicht gedacht, dass die Lieferzeiten so lange sind. Trotzdem nimmt so langsam auch die Einrichtung Gestalt an.

Nebenbei haben wir auch noch den Schulanfang erfolgreich rumgebracht. Mit Corona gibt es auch da viele neue Sachen, aber unsere Kinder machen das super.

Im neuen Haus

August 1st, 2020

Geschafft! Wir wohnen jetzt im neuen Haus und sind auch sehr geschafft. Gefühlt steht gerade alles voll. Da das neue Haus größer ist, als das alte, habe ich das eigentlich nicht erwartet. Morgen geht das große Suchen und Aufräumen los. Ich freu mich drauf.